Spaziergang Innsbruck

Spaziergang Innsbruck
5 (100%) 1 vote[s]

Für mich ist ein Spaziergang mehr als nur der Weg vom Parkhaus zur nächsten Sehenswürdigkeit und weniger als eine mehrstündige Wanderung in den Bergen. Wenn du das auch so siehst und Ideen für einen Innsbruck Spaziergang suchst, dann habe ich hier ein paar Möglichkeiten. Alle mit Start in der Altstadt Innsbruck – klassisch durch die Innenstadt vorbei an den Innsbruck Sehenswürdigkeiten, durch die schönen Parks, am Inn entlang und sogar hinauf auf 2000 Meter mit viel Ausblick

Klassischer Spaziergang in der Altstadt

Durch die Altstadt Innsbruck spazieren - der Klassiker
Durch die Altstadt Innsbruck spazieren – der Klassiker

Der klassische Spaziergang Innsbruck verläuft in der Innenstadt zwischen den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Entlang der Fußgängerzone kannst zwischen Ottoburg, Goldenem Dachl, Dom, Hofburg und Annasäule spazieren. Je nach Ausgangspunkt geht dies als Runde, die bei jedem Wetter, zu jeder Jahreszeit – und auch jeder Tageszeit seinen Reiz hat und immer wieder unterschiedlich ist! In der Osterzeit wird aufgrund des bekannten Ostermarktes besonders dekoriert und in der Winterzeit stehen hier die Buden des bekannten Weihnachtsmarktes.

–> Fußgängerzone Innsbruck

Spaziergang Innsbruck im Hofgarten

Spaziergang Innsbruck im Hofgarten, dem beliebtesten Park der Stadt am Inn
Spaziergang Innsbruck im Hofgarten, dem beliebtesten Park der Stadt am Inn

Du kannst in der Stadt auch im Grünen spazieren! Am meisten wird das im Hofgarten Innsbruck gemacht. Er ist die grüne Lunge mitten in der Innenstadt Innsbruck. Kaiser Maximilian spielte hier und Kaiserin Maria Theresia nutzte den Park zum „Garteln“. Es sollen im Hofgarten noch Pflanzen wachsen, die sie selbst gepflanzt hat. Dank des besonders tollen Kinderspielplatzes ist der Hofgarten Spaziergang auch sehr gut mit Kindern zu machen. Über den Hofgarten hinaus gibt es auch noch diese schönen Parks für einen Spaziergang in Innsbruck:

–> Innsbruck Park

Spaziergang am Inn in Innsbruck

Innsbruck Spaziergang mit den bunten Häusern der Mariahilfstraße
Innsbruck Spaziergang mit den bunten Häusern der Mariahilfstraße

Die Stadt am Inn bietet auch Spazierwege am Fluß. Du kannst theoretisch an beiden Uferseiten des Inns spazieren. Meist verläuft hier auch ein Radweg, manchmal sogar eine Straße. Ein schöner Abschnitt für einen Inn-Spaziergang ist für mich der Bereich von der Innsbrücke flußaufwärts entlang des Nordufers. Es ist ein schmaler Weg, fern der großen Autostraßen mit viel Sonne am Vormittag. Und hier sind diese schönen bunten Häuser der Mariahilfstraße.

Von der Innbrücke flußabwärts sind beide Uferseiten schön, wobei du bis zum Innsteg auf dem Südufer den Englischen Garten hast. Je weiter flußabwärts, desto näher rückt der Verkehr an den Inn. Besonders störend finde ich die Autos ab der ehemaligen Talstation der Hungerburgbahn, wo am Nordufer die mehrspurige Straße nah an den Inn rückt.

Innsbruck Spaziergang zu einem Gipfelkreuz

Spaziergang Innsbruck am Hafelekar zum Gipfelkreuz der Hafelkarspitze
Spaziergang Innsbruck am Hafelekar zum Gipfelkreuz der Hafelkarspitze

Am Fluß, in der Innenstadt oder im Park kannst du vielerorts spazieren. In Innsbruck kannst du aber auch direkt von der Altstadt richtig raus und einen Spaziergang mit extrem viel Ausblick machen – auf 2000 Meter Seehöhe. Möglich mach das die Nordkettenbahn, deren Talstation in der Altstadt Innsbruck ist.

Mit der Bahn fährst du hinauf zum Hafelekar, wo du einen Spaziergang zur Hafelekarspitze machen kannst. Keine Wanderung, ein Spaziergang. Während du sonst im Karwendel nur mit Wanderschuhen wandern gehen solltest, kannst du bei einem Besuch des Hafelekar Dank Nordkettenbahn einfach nur spazieren und flanieren. Mit meinem Ticketcode übrigens 20% günstiger! Schau hier die Bilder:

—> Spaziergang Hafelekar