Hofgarten

Hofgarten
4.7 (93.33%) 3 vote[s]
Der Hofgarten - viel Grünfläche und Blick auf die Nordkette, Karwendelgebirge
Der Hofgarten – viel Grünfläche und Blick auf die Nordkette, Karwendelgebirge

Hofgarten Innsbruck

Der Hofgarten ist der beliebteste Park der Innsbrucker. Zwischen dem Inn und der Hofburg Innsbruck gelegen. Dieser Park ist auch der Zentralste der Stadt. Du kannst aus der Altstadt schnell für einen Spaziergang in den Innsbrucker Hofgarten gehen oder nach einem Stadtbummel auf einer der vielen Parkbänke im Grünen verweilen.

Spielplatz Hofgarten

Der Hofgarten Innsbruck hatte schon viele Verwendungszwecke. Er war nicht immer ein Park. Bereits 1396 ist der Hofgarten als Obst- und Gemüsegarten genutzt worden. Danach wurde er zu einem Tiergarten und zum Spielplatz für den Adel. So verbrachte Kaiser Maxmilian II in Innsbruck seine Jugend und nutzte den Hofgarten zum Spielen. Kaiserin Maria Theresia war scheinbar hier zum Garteln. Heute gibt es für die Kinder den schönen Hofgarten Spielplatz!

—> alle Details dazu im Artikel Spielplatz Innsbruck

Spielplatz Hofgarten - ein riesieger Spielplatz in der Innenstadt Innsbruck mit Wasserspielplatz, Spielburg, Rutsche und Schaukeln.
Spielplatz Hofgarten – ein riesieger Spielplatz in der Innenstadt Innsbruck

Innsbruck Park

Ferdinand II entwickelte den Park in Innsbruck zur sogenannten „Gartenanlage Ruhelust“. Er schuf einen Prunkgarten im Renaissance-Stil, der nach italienischem Vorbild auch Volieren mit Vögeln, ein Löwenhaus, einen Hirschenanger und einen Fasanengarten hatte.

1649 war hier ein Irrgarten, ein Tiergarten, ein Ballspielplatz und ein Fasangarten mit 3000 Fasanen. Das Gartenschloss Ruhelust hatte 60 Zimmer. Prunkvoll waren die 300 Terracottastatuen von Alexander Colin. Es soll auch zweigeschoßige bemalte Gänge aus Holz gegeben haben, die die Anlage untereinander und mit der Hofburg verbunden haben sollen.

Musikpavillon Hofgarten - im Sommer gibt es hier Konzerte der Festwochen "Alte Musik"
Musikpavillon Hofgarten – im Sommer gibt es hier Konzerte

Das alles änderte sich mit dem dreißigjährigen Krieg. Es gab keine Lebensmittel in der Stadt und der Hofgarten wurde zum Gemüsegarten. Die letzte große Neuorientierung erfolgte 1857/58, mit dem Umbau zu einem Englischen Landschaftspark. Seitdem ist der Charakter des Garten gleich geblieben. 2001 wurde der Hofgarten Innsbruck unter Denkmal gestellt.

Übrig geblieben ist im Hofgarten ein Musikpavillon und ein Kunstpavillon. Gerade in den Sommermonaten gibt es hier von Zeit zu Zeit Veranstaltungen, besonders beliebt sind die musikalischen Auftritte im Rahmen der Festwochen der Alten Musik.

Hofgarten Innsbruck Park

Heute kannst du den Park in Innsbruck als Grünfläche zum Entspannen nutzen. Die Wiesen sind Picknickwiese und Treffpunkt für Menschen. Das Betreten ist ausdrücklick erlaubt! Wenn du gerne in Parks ins Innsbruck gehen magst, hier mein Überblick der schönsten Parks in Innsbruck.

Karte Hofgarten

Und nach dem Hofgarten Besuch?

Direkt neben dem Hofgarten: Die Talstatin der Hungerburgbahn

Verbinde den Hofgarten Besuch mit den Sehenswürdigkeiten Innsbruck:

—> das Goldene Dachl ist nahe

—> Gegenüber vom Eingang ist die Talstation der Hungerburgbahn.
Mit ihr kannst du zur höchstgelegenen Sehenswürdigkeit von Innsbruck fahren, dem Hafelekar.