Nordkettenbahn

Die Innsbrucker Nordkettenbahn

Nordkettenbahn Innsbruck - mit dieser Gondel kommst du zur Seegrube
Nordkettenbahn Innsbruck – mit dieser Gondel kommst du zur Seegrube

Die Nordkettenbahn Innsbruck ist dein Nahverkehrsmittel, um aus der Innenstadt Innsbruck ohne Anstrengung bis zum Top-of-Innsbruck zu gelangen, der höchsten Sehenswürdigkeit Innsbruck. Die modernisierte Bergbahn in Innsbruck hat ihre Talstation beim Congress Innsbruck, zwischen Inn und der Kaiserlichen Hofburg. So kannst du vor oder nach deinem Stadtbummel direkt in die Nordkettenbahn einsteigen und dich auf den Berg bringen lassen.

Mit der Nordkettenbahn Innsbruck auf´s Hafelekar

Die Nordkettenbahn beginnt auf 577 Metern Seehöhe und endet oben am Hafelekar auf 2269 Metern. Keine andere Bergbahn rund um Innsbruck überwindet mehr Höhenmeter und bringt dich soweit hinauf! Und so schön ist es dann oben am Hafelekar:

Nordkette Innsbruck - diesen Blick ins Karwendel hast du erst ganz oben am Hafelkar
Nordkette Innsbruck – diesen Blick ins Karwendel hast du erst ganz oben am Hafelkar
Der Blick auf die andere Seite: Von der Nordkette auf die Stadt Innsbruck mit dem Inn
Der Blick auf die andere Seite: Von der Nordkette auf die Stadt Innsbruck mit dem Inn

Nordkette Innsbruck

Warum heißt die Innsbruck Bergbahn so?
Das Hafelekar ist der höchste Punkt, den du mit der Nordkettenbahn Innsbruck erreichen kannst – und somit die höchstgelegene Sehenswürdigkeit Innsbruck. Das bekannte Hafelekar ist das Joch oberhalb von Innsbruck, wo du erstmals hinter die Innsbrucker Berge schauen kannst. Es gehört zum Karwendelgebirge, das wiederum in mehrere Teilbereiche gegliedert ist. Die Karwendel Bergkette oberhalb von Innsbruck wird als Nordkette bezeichnet. Das kommt daher, dass es die ersten Berge im Karwendel sind, die nördlich von Innsbruck liegen. Daher die Begriffsbezeichnung „Nordkette“. Und weil die Bahn auf die Nordkette führt, spricht man von der Nordkettenbahn.

Innsbruck Bergbahn

Im September 1096 wurde erstmalig die Bergbahn ab Innsbruck in Betrieb genommen. Die Innsbruck Bergbahn verkehrte damals von der Innenstadt bis auf die Hungerburg – wo bereits einige Häuser standen. Damit die Leute hinauf konnten, wurde die Hungerburgbahn gebaut. Pro Stunde kamen so 300 Personen auf die Hungerburg, heute ist die Personenkapazität bei 1200 Personen. Im Laufe der folgenden Jahre wurde nach dem Krieg Sektion um Sektion gebaut und in Betrieb genommen.

Nordkettenbahn Innsbruck: Auf der Hungerburgs ist das kostenlose Museum zur Geschichte der Bahn.

Mehr kannst du im kleinen Bergbahnmuseum bei der Talstation der Seegrubenbahn erfahren. Sie ist wenige Meter zu Fuß neben der Bergstation der Hungerburgbahn. Heute hat die Bergbahn drei Sektionen.

Hungerburgbahn, Seegrubenbahn und Hafelekarbahn

Nordkettenbahn - die moderne Station der Hungerburgbahn, Congress Innsbruck
Nordkettenbahn – die moderne Station der Hungerburgbahn, Congress Innsbruck
Mit der Hungerburgbahn geht es über den Inn zur Hungerburg auf die Nordkette
Mit der Hungerburgbahn geht es über den Inn zur Hungerburg auf die Nordkette

Die Nordkettenbahn umfasst drei Sektionen. Los geht es in der Altstadt Innsbruck mit der Hungerburgbahn. Die Standseilbahn beim Congress Innsbruck verbindet die Altstadt mit dem höher gelegenen Stadtteil Hungerburg. Der Alpenzoo befindet sich hier oben, Wanderwege und der Zugang hinauf ins Karwendel.

—> die Hungerburgbahn

Ab der Hungerburg verkehren die großen Panoramagondeln hinauf zur Seegrube. Der Ausblick aus der Gondel ist fantastisch! Die komplett verglaste Seegrubenbahn läßt dich über die Baumwipfel zur Seegrube schweben. Dabei hast eine Aussicht, die du dir hier schon mal vor deinem Ausflug anschauen kannst.

—> die Seegrubenbahn

Nordkettenbahn Innsbruck: Die Panoramagondel der Seegrubenbahn
Nordkettenbahn Innsbruck: Die Panoramagondel der Seegrubenbahn
Das ist die Seegrube auf der Nordkette: Endpunkt der Seegrubenbahn, Startpunkt der Hafelekarbahn
Das ist die Seegrube auf der Nordkette: Endpunkt der Seegrubenbahn, Startpunkt der Hafelekarbahn

Auf der Seegrube endet die Fahrt bei der Bergstation. Hier ist das Restaurant am Berg mit der großen Sonnenterrasse. Zwischen Seegrube und Hafelekar fährt die Gondel der Hafelekarbahn. Am Hafelekar ist DER Aussichtspunkt über Innsbruck und nur hier oben kannst du hineinschauen in das Karwendelgebirge. Die alpinen Wanderwege starten, die Klettersteige und der bekannte Goetheweg.

–> die Hafelekarbahn

Das Hafelekar – Ziel der Hafelekarbahn auf der Nordkette Innsbruck
Erst vom Hafelkar kannst du über die Gipfel ins Karwendel hinein schauen, bis zum Wettersteingebirge, wo die Zugspitze ist
Erst vom Hafelkar kannst du über die Gipfel ins Karwendel hinein schauen, bis zum Wettersteingebirge, wo die Zugspitze ist

Figln Nordkette

Wenn im Frühling die Sonne den Schnee auf der Nordkette zum Schmelzen bringt, kommt die Zeit der Firngleiter und das Figln auf der Nordkette. Das gibt es nur hier und ist die beliebteste Art der Innsbrucker den Frühling zu genießen. In Scharen fahren dann mit der Bergbahn hinauf, um im Firn zu Figln.

–> Figln Nordkette.

Nordkettenbahn Öffnungszeiten

Hungerburgbahn (Innsbruck Congress – Löwenhaus – Alpenzoo – Hungerburg)
Montag – Freitag: 7:15 – 19:15 Uhr
Samstag – Sonntag: 8:00 – 19:15 Uhr

Seegrubenbahn (Hungerburg – Seegrube)
täglich: 8:30 – 17:30 Uhr

Hafelekarbahn (Seegrube – Hafelekar)
täglich: 9:00 – 17:00

Die Bahnen verkehren im 15-Minuten Takt.

Nordkettenbahn parken

Nordkettenbahn parken - aus der kostenlosen Tiefgarage direkt hinauf zur Hungerburgbahn
Nordkettenbahn parken – aus der kostenlosen Tiefgarage direkt hinauf zur Hungerburgbahn

Wie ist das mit dem Nordkettenbahn Parkplatz?
Theoretisch hast du zwei Einstiegsstellen, die du mit dem Auto anfahren kannst: Die Talstation beim Congress Innsbruck in der Innenstadt und die Bahn auf der Hungerburg.

Im „wirklichen Leben“ macht aber eigentlich nur die Talstation in der Innenstadt Sinn: Es führt eine schmale Straße durch den Innsbrucker Stadtteil St. Nikolaus mit Einbahnregelung hinauf. Oben auf der Hungerburg gibt es nur wenige Parkplätze, die zudem teuer sind.

Mein Tipp zum Thema „Nordkettenbahn parken“: Daher besser das Auto gleich unten in der Innenstadt parken, wo du zudem kostenlos in Innsbruck parken kannst, wenn du mit der Bahn hinauf fährst. Das kostenlose Parken gilt beim Kauf dieser Nordketten – Tickets:

  • Innsbruck – Seegrube
  • Innsbruck – Hafelekar
  • Kombi-Ticket Hungerburg & Alpenzoo

–> hier die Google Karte für die Anfahrt zum Nordketten Parkplatz.

Nordkettenbahn Innsbruck: Die Preise

Günstig ist die Auffahrt aus der Stadt bis zum Hafelekar nicht, aber in Anbetracht der vielen Höhenmeter, die du mit der Nordkettenbahn überwindest (du nutzt ja drei Bahnen) ist der Preis jedoch adäquat. Andere Bergbahnen sind deutlich teuerer. Wenn du mal in Innsbruck bist, solltest du unbedingt einmal hinauf fahren. Viele Einheimischen nutzen die Bahn oft und gerne, weil es oben einfach so schön ist und du schnell oben bist.

Und ich kann dir 10% Rabatt anbieten!

–> die Nordkettenbahn Preise

Nordkettenbahn Tickets

Wer weiß, wann du wieder in der Stadt bist und die Möglichkeit hast. Es ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Innsbruck. Das Erlebnis ist groß und mit meinem Rabattcode fährst du sogar 10% günstiger! Wie du die Nordkettenbahn Tickets günstiger bekommst verrate ich hier:

–> die Erklärung wie es geht und was dich am Hafelekar erwartet.

Nordkettenbahn Tipps merken

Mit diesem Pin kannst du dir bei Pinterest gleich diesen Beitrag merken und findest ihn schnell wieder bei deiner Urlaubsplanung – incl. Rabattcode und wo du dein Nordkettenbahn Ticket günstiger bestellen kannst.

Nordkettenbahn Tipps merken - mit diesem Pin auf Pinterest
Nordkettenbahn Tipps merken – mit diesem Pin auf Pinterest