Das goldene Dachl in Innsbruck

Die bekannteste Sehenswürdigkeit in der Alstadt: Das goldene Dachl in Innsbruck
goldenes Dachl mit dem Karwendel in der Innenstadt von Innsbruck

Warum ist das goldene Dachl die meistbesuchte Sehenswürdigkeit in Innsbruck?
Diese Frage haben wir leicht beanworten können, als wir bei schönstem Sonnenschein in der Altstadt Innsbruck unseren Stadtrundgang gemacht haben. Wenn die 2657 goldenen Schindeln in der Sonne um die Wette strahlen und rundherum die schmuckvollen hellen Häuser mit dem Stuck glänzen, ist die Antwort offensichtlich. Es wirkt einfach kaiserlich schön. Das war auch der Grund, warum vor rund 500 Jahren das goldene Dachl vom Kaiser Maximilian in Auftrag gegeben wurde. Er wollte sich damit ein Denkmal schaffen und Innsbruck schmücken. Das ist ihm gelungen. Er selbst hat sich in den Reliefen am Erker des Hauses (im Schutz des Dachls sozusagen) in Abbildungen mit seiner Bianca Maria Sforza, der Hofgesellschaft und allein verewigen lassen.

Wie kann man eine Schindel des goldenen Dachl stehlen?
Das Dach des goldenen Dachl, besser gesagt die Schindeln, sind so begehrt, dass immer wieder bei Renovierungsarbeiten von Diebstählen berichtet wird. Während der Arbeiten steht am Gebäude ein Gerüst und so kommen Diebe auf das Dach zu den Schindeln. Das verleitet. Fast bei jeder Renovierung gibt es einen "findigen" Dieb, der die Gelegenheit nutzt. Die Freude war in der Vergangenheit aber nur von kurzer Dauer. Nachdem der materielle Wert der Schindeln gering ist (es ist ganz wenig Gold auf den Schindeln angebracht), tauchten die gestohlenen Stücke immer wieder an öffentlichen Plätzen in der Altstadt oder im benachbarten Schwaz auf. Mal schauen, wie lange es braucht, bis man dieses Spektakel in einer Webcam des goldenen Dachl beobachten kann.

Museum Goldenes Dachl
Früher diente das goldene Dachl dem Kaiser Maximilian auch als Aussichtsbalkon. Es ist ja ein Erker am Haus, dessen Dach aus Gold ist. Von diesem Balkon soll der Monarch den Blick über seine Stadt besonders bei Spielen genossen haben. Heute ist im Haus ein Museum untergebracht. Bei einem Besuch können Sie selbst einen Blick aus dem Erker werfen. Ausserdem zeigt das Museum Goldenes Dachl die Geschichte des Innsbrucker Wahrzeichen, das eng mit der schillernden Figur des Kaisers verbunden ist. Kaiser Maximilian machte Innsbruck durch den Bau des goldenen Dachls in der Welt bekannt.

Mehr über die Sehenswürdigkeiten Innsbruck

Die Hofburg in Innsbruck

Die Kaiserliche Hofburg ist offen: Besuchen Sie die Gemächer von Kaiserin Maria Theresia und den prunkvollen Riesensaal.

Das Karwendel

Nur wenige Städte haben das Glück, so tolle Berge wie das Karwendel vor der Haustüre zu haben. Hier unsere schönsten Plätze im Karwendelgebirge.

Anfrage und Informationen

Sie möchten Informationen für einen Urlaub rund um das Karwendel bei Innsbruck oder haben eine Frage?