Der Dom in Innsbruck

Der prächtige barocke Dom in Innsbruck - Dom St. Jakob ist die richtige Bezeichnung, sieht so aus, hinten das Karwendel

Wenn man Innsbruck aus der Luft betrachtet, wird das Stadtbild der Altstadt Innsbruck von einigen Türmen und mächtigen Kuppeln geprägt. Zweifelsfrei ist das Ensemble des Innsbrucker Doms und der kaiserlichen Hofburg dafür verantwortlich. 

Der "Dom in Innsbruck" wird eigentlich als Dom zu St. Jakob in Innsbruck geführt. Der Urkunden und geschichtlichen Dokumenten folgend gehen die Kirchenmauern auf das Jahr 1180 zurück. Heute kommen neben den Kirchenbesuchern viel mehr Sehenswürdigkeitenbesucher in den Dom in Innsbruck. Die beiden prächtigen Kirchtürme sind äußerlicher Anziehungspunkt. Die barocke Kirchenbaukunst ist schön anzusehen. In der Kirche ist es neben der barocken Gestaltung insbesondere das Grabmal Kaiser Maximilians, das die Besucher lockt.

Fotos im Innsbrucker Dom?
Fotoaufnahmen mögen die Aufseher des Doms nicht gerne. Klar, dass während Gottesdiensten im Dom keine Fotos und Filmaufnahmen erwünscht sind. Generell gilt aber ein Fotografierverbot, es sein denn, man kauft ein Fototicket. Der geneigte Leser, mag sich selbst ein Urteil darüber bilden.

Die Glocken im Dom St. Jakob
Stolz sind die Innsbrucker auf die Glocken im Dom. Stammen die Meisten doch aus der in Innsbruck ansäsigen Glockengießer-Dynastie Grassmayr. Seit 1982 ist im Turm das größte Glockenspiel von ganz Österreich angesiedelt. Es besteht aus 48 Glocken, die über ein Stockklavier aus dem Turm gespielt werden können und aufgrund der 4 Oktaven richtige Melodien erklingen lassen. Das sogenannte "Friedensglocknspiel" ertönt jeweils mittags um 12.10 Uhr. Sollte man sich anhören, wenn man in der Mittagszeit einen Spaziergang durch die Innsbrucker Altstadt plant.

Mehr über die Sehenswürdigkeiten Innsbruck

Das Karwendel

Nur wenige Städte haben das Glück, so tolle Berge wie das Karwendel vor der Haustüre zu haben. Hier unsere schönsten Plätze im Karwendelgebirge.

Anfrage und Informationen

Sie möchten Informationen für einen Urlaub rund um das Karwendel bei Innsbruck oder haben eine Frage?